20 Probleme aus dem BGB - Schuldrecht Besonderer Teil I

20 Probleme aus dem BGB - Schuldrecht Besonderer Teil I

von: Peter Marburger

Hermann Luchterhand Verlag, 1998

ISBN: 9783472032021 , 147 Seiten

5. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Linux,Mac OSX,Windows PC

Preis: 12,25 EUR

  • Preiskalkulation im Handel - Einfache und exakte Preiskalkulation mit Hilfe der Buchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung
    Preiskalkulation in der Industrie - Einfache und exakte Preiskalkulation mit Hilfe der Buchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung
    Erfolg für jeden Unternehmer - Mit der Buchführung und Kosten- und Leistungsrechnung zu einem höheren Gewinn
    Soldaten - Protokolle vom Kämpfen, Töten und Sterben
    Gewissensbisse - Antworten auf moralische Fragen des Alltags
    Perspektiven einer nachhaltigen Entwicklung - Wie sieht die Welt im Jahr 2050 aus?
  • Engel sterben
    Internationale Projekte leiten
    Datenschutz von A-Z - Schnell und kompakt informiert zum Datenschutz
    Erste Person

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

20 Probleme aus dem BGB - Schuldrecht Besonderer Teil I


 

Dass auch der Besondere Teil des Schuldrechtes im Bürgerlichen Gesetzbuch so seine Tücken und Probleme enthält, demonstriert Peter Marburger in seinem Buch "20 Probleme aus dem BGB - Schuldrecht Besonderer Teil I" auf eindrucksvolle und zugleich sehr hilfreiche Weise - er präsentiert die 20 examenswichtigsten unter ihnen. Damit eignet sich sein Buch für Studenten ab dem dritten Semester oder auch schon ab dem zweiten, sofern entsprechende Kenntnisse über die einzelnen Vertragstypen des Besonderen Schuldrechts vorhanden sind. Aufbauend auf die gängigen Grundkenntnisse stellt der Autor dabei, verknüpft mit den jeweiligen Vorschriften, zwanzig einzelne Probleme dar. Für jedes Problem existiert ein kurzer Sachverhalt, der die brisante Konstellation, aus der heraus der Meinungsstreit entstanden ist, beispielhaft erklärt wird. Die daraufhin folgende Ausgangslage verdeutlicht sodann das wesentliche Kernproblem und hilft dabei, bereits vorneweg Missverständnisse, die bei einer Rezeption des nachfolgenden Stoffes hinderlich sein könnten, zu vermeiden. Anschließend, und damit den Hauptteil des Buches bildend, folgen die Darstellungen der einzelnen Meinungen, sauber getrennt und unter klarer Angabe von Vertretern sowie weiterführenden Fundstellen. Gelungen und sehr hilfreich ist dabei vor allem die Liste der Argumente, die in kurzen und gut verständlichen Sätzen die Einprägsamkeit ein oder zweier Argumente wesentlich erhöht und somit bei der Reproduktion in Klausuren und im Examen wesentlich leichter zu Papier gebracht werden können. Marburgers Buch sollte jedoch nicht als Kurzlehrbuch aller wichtigen Stellen des Besonderen Schuldrechtsteils im BGB verstanden werden, vielmehr eignet es sich, ergänzend zu Lehrbüchern und Vorlesungen, als Nachschlagewerk für besonders relevante Stellen und Vorschriftenzusammenhänge.